5:00 pm

Star 0

Comment0

Dabei war besonders die gut 3-stündige Überfahrt nach Hornopiren sehr kurzweilig - durch wunderschöne Abendstimmungen und die exklusive Einladung auf die Brücke des Kapitäns inkl. Kaffee im Besatzungs-Esszimmer. Er fährt 3x täglich diese Strecke und freute sich natürlich über ein bisschen Abwechslung.
So wie damals, als er oben von der Brücke einen einfahrende LKW beobachtete und auf der Ladepritsche 5 Jugendliche entdeckte, die sich dort versteckten. Zur Rede gestellt beteuerten sie, dass sie leider kein Geld für die Überfahrt hätten - jedoch viel musikalisches Talent und jeder sein Instrument. Kurzentschlossen bot der Käpitän ihnen an, im Aufenthaltsraum zu spielen - und so konnten sie sich doch das Fahrtgeld verdienen.

Und wieder war es bereits Nacht, als wir am Wildcamp-Platz die Standheizung zündeten - und durch das Rauschen des nahegelegenen Flusses müde einschlummerten.

------------------------------------------------------------------------------

Especially the 3-hour trip to Hornopiren was very entertaining - through beautiful evening moods and the exclusive invitation to the captain's bridge, including coffee in the crew dining room. He runs this trip three times a day and is happy about a little variety.
Just like back then, as he watched an incoming truck up from the bridge and spotted 5 youths on the loading deck, who were hiding there. They said that they did not have money for the crossing, but they had a lot of musical talent and everyone had their instrument. So the captain offered them to play in the passengers room, and so they could earn the ride.

And again it was already night, when we lit the heating at the Wildcamp-place - and wept sleepily through the noise of the nearby river.

No comments