04 Mar 2017

NeugieReise 2017 by CHEWDY

52/122

Star 0

Comment0

Camping Mendoza

76km / 1h59'

Wir hatten total verpennt - also ohne Frühstück zur Bodega Nr. 3, Clos de Chacras. Ebenfalls ein kleines Familienunternehmen - ein sehr kleines sogar, mit gerade einmal 80'000 Flaschen pro Jahr.
Dafür legen sie höchsten Wert auf Qualität: Nicht nur die Weine schmecken Klasse, sondern auch die Weinprobe selbst war Spitze. Sehr angenehme Atmosphäre, super und ausführlich erklärt, der direkte Vergleich von mehreren Weinen - unser klarer Favorit!
Clos de Chacras hatte im frühen 19. Jahrhundert über 20 Millionen Flaschen produziert, wurde jedoch später aufgegeben und 1947 von der jetzigen Besitzerin gekauft. Erst im Jahr 2004 wurde die Weinproduktion wieder aufgenommen.
Uns hat es so gut gefallen, dass wir spontan das Abendessen im zugehörigen Restaurant reservierten - eine sehr gute Entscheidung ;-)

---------------------------------------------------

We had totally overslept - so without breakfast to Bodega No. 3, Clos de Chacras. Also a small family business - actually a very small one, with just 80,000 bottles a year.
They put great emphasis on quality: Not only the wines taste good, but also the wine tasting itself was top. Very pleasant atmosphere, super and detailed explained, the direct comparison of several wines - our clear favorite!
Clos de Chacras had produced over 20 million bottles in the early 19th century, but was later abandoned and bought in 1947 by the present owner. In 2004 wine production was restarted.
We liked it so much, that we spontaneously reserved dinner in the associated restaurant - a very good decision ;-)

Star 0

Comment0

Ziemlich angeduselt (Hallo nüchterner Magen ;-) erreichten wir unsere letzte Bodega, Norton.
Mit über 25 Millionen Flaschen ein hochindustrialisierter Betrieb - dennoch interessant, denn im Gegensatz zum Grossbetrieb Lopez wird hier für die Fermentation zusätzlich Hefe beigemischt und auch die alten Betontanks wurden mit Kühlaggregaten aufgerüstet, um stets kontrollierte und gleichbleibende Temperaturbedingungen für die Lagerung zu gewährleisten.
Grösster Unterschied jedoch bei der Lagerung in Eichenfässern: Die Fässer aus französischer und amerikanischer Eiche (Stückpreis ca. 1'000 EUR) sind relativ klein und werden maximal 3x verwendet. Danach ist die Qualität nicht mehr dieselbe, so die Aussage. Diese Fässer werden dann an kleinere Winzereien verkauft.

---------------------------------------------------------------

Quite tipsy (Hello sober stomach ;-) we reached our last bodega, Norton. With more than 25 million bottles a highly industrialized operation - nevertheless interesting, because in contrast to the large company Lopez, for the fermentation yeast is additionally added, and the old concrete tanks have been equipped with cooling units in order to ensure always controlled and stable temperature conditions for the storage.
The greatest difference, however, is the storage in oak barrels: The French and American oak barrels (unit price approx. 1'000 EUR) are relatively small and are used at maximum 3 times. After that the quality is no longer the same, so the clear statement. These barrels are then sold to smaller wineries.

Star 0

Comment0

Hihi - bezüglich bereits erwähntem Abendessen lassen wir mal Bilder sprechen - und wann gibt's endlich Internet mit Duft-Funktion??? ;-)

-------------------------------------------

Hehe - regarding the already mentioned dinner, we let pictures speak - and when is there finally Internet with fragrance functionality ??? ;-)