07 Mar 2017

NeugieReise 2017 by CHEWDY

55/122

Star 0

Comment0

Camping Chilecito - Wildcamp Municipal Belén
GPS S27° 37.020' W67° 01.059' / 1'288m

253km / 3:31h

Die Talstation der Drahtseilbahn war ja schon beeindruckend - aber die 1. von 9 Stationen war für mich ein wahrer technischer Leckerbisse: Eigentlich kaum zu glauben, mit welcher (aus heutiger Sicht) einfachen Technik damals Gewaltiges bewegt wurde: Zwei Dampfmaschinen trieben über mal richtig fette Lederriemen (wieviele Kühe dafür wohl nötig waren?) ein Antriebsrad für die Stahlseile an, befeuert von zwei riesigen Dampfkesseln - keine Ahnung, wie die Synchronisierung der Drehzahl erfolgte. Faszinierend auch der Entkopplungsmechanismus für die Waggons vom Drahtseil - da dachte ich spontan an Sessellifte und Skifahren ;-)

------------------------------------

The valley station of the cable car was already impressive - but the first of 9 stations was for me a real technical treat. Actually, it was hard to believe with which (from today's point of view) simple technique at that time something tremendous was moved: Two steam engines drove with really fat leather belts (how many cows were necessary for this?) a drive wheel for the steel ropes, fired by two huge steam boilers - no idea how the speed was synchronized. Fascinating also the decoupling mechanism for the wagons of the wire rope - I thought spontaneously at chairlifts and skiing ;-)

Star 0

Comment0

Unten in Chilecito nisteten wir uns wieder mal in ein taugliches Café ein (d.h. stabiles Internet und lecker Speisekarte), tranken einen Cappuchino nach dem anderen, sortierten fleissig Bilder, schrieben Emails, bestellten überbackene Sandwiches, puzzelten Collagen zusammen und versuchten unsere schon verblassten Erinnerungen in Texte zu pressen.
Ja, das Reisetagebuch macht uns verdammt viel Spass anzuschauen - doch der Workflow ist ein (zu) langer... ...oder unsere Reisegeschwindigkeit einfach zu schnell ;-)

Apropos schnell: Abend dann noch die 253 km bis Belén gerutscht - schnurgerade Strassen durch absolute Einsamkeit, garniert mit Stimmungen, die die Zeit stehen lassen... .

-----------------------------------

Down in Chilecito, we sat down again in a suiting cafe (means stable WiFi and delicious menu), drank one cappuccino after another, sorted out pictures, wrote emails, ordered sandwiches, put together collages and tried our already faded memories to put into writing.
Yes, the travel book makes us a lot of fun to watch - but the workflow is a (too) long one... ...or our traveling speed just to fast ;-)

Speaking of fast: In the evening, we made another 253 km to Belén - straight roads through absolute loneliness, garnished with moods that leave the time ....