08 Mar 2017

NeugieReise 2017 by CHEWDY

56/122

Star 0

Comment0

Camping Municipal Belén - Camping Cafayate
GPS S26° 04.809' W65° 58.606' / 1'630m

262km / 3:31h
17km / 0:55h Gravel

So geil - was ein superklasse Erlebnis! Wieder einmal lockte (vor allem Andrea) ein Eintrag in der iOverlander App: "Aguas Calientes", sprich ein Thermalbad.
Und mich reizte vor allem die Anfahrt dort hin: Eine kurviges, steiles, steiniges und ausgesetztes Strässchen - perfekt für den BlauBär, denn weder mit 2WD, noch mit grossen Expeditionsmobilen zu erreichen ;-)
Oben dann sehr saubere und mit 37°C perfekt angenehme warme Becken - mann, das tat gut :-)
Und weil's da oben so schön und einsam war, buchten wir gleich eine längere Pause - und einmal mehr die Erkenntnis: Hätten wir eine Open-End-Reise, wären wir sicher noch länger geblieben ;-)

So cool - what a super-class experience! Once again lured an entry in the iOverlander app (especially for Andrea): "Aguas Calientes", means a thermal bath.
And I just loved how to get there: a curvy, steep, stony and exposed track - perfect for the BlauBär, because neither with 2WD, nor with large Expedition-Trucks to reach ;-)
On top then very clean and with 37°C perfectly pleasant warm cymbals - man, that felt awesome :-)
And because it was so beautiful and lonely up there, we booked a longer break - and once again the realization that if we had an open-end trip, we would certainly have stayed longer ;-)

Star 0

Comment0

Das Pachamama (= Mutter Erde) Museum in Amaicha del Valle (262 Kilometer südlich von Salta) ist kein Museum im herkömmlichen Sinn, in dem nur alte Steine ausgestellt werden. Sondern vielmehr eine Ausstellung, in denen Künstler ihre persönliche Interpretation in Form neuer Steine präsentieren.
Ein total schöner, ruhiger Park und krasser Gegensatz zu den eher schmuddeligen und nach unseren Massstäben unordentlichen Dörfern.

----------------------------------------------

The Pachamama (Mother Earth) Museum in Amaicha del Valle (262 kilometers south of Salta) is not a museum in the traditional sense, in which only old stones are exhibited. Rather, an exhibition in which artists present their personal interpretation in the form of new stones.
A totally beautiful, quiet park and stark contrast to the rather dingy and messy villages.

Star 0

Comment0

Auf dem Weg zu den Ruinen "Pucará de Quilmes" huscht etwas Komisches über die Schotterstrasse - also Zack, rein in die Bremse und die Kamera gezückt. Überraschend und faszinierend: Ein etwa 7 cm grosser Käfer schleppt eine tote Spinne, seine Zähne tief in deren Körper verkrallt.

Welches Drama sich da wohl vorher abgespielt hat... ?

-------------------------------------------

On the way to the ruins "Pucará de Quilmes" something funny runs across the dirt road - Zack, flooring the brake pedal and pulling out the camera. Surprising and fascinating: A beetle of about 7 cm drags a dead spider, its teeth deep in its body.

Wonder what drama had happened before... ?

Star 0

Comment0

Die auf 800 vor Christus datierten Ruinen von Quilmes wurden erst 1897 entdeckt und ab 1948 teilweise rekonstruiert.
Damals sollen ungefährt 5'000 Menschen dort gelebt haben - wir waren die Einzigen dort, weil wir erst so spät ankamen und der freundliche Wärter uns trotzdem noch herein liess: "Bleibt solange ihr wollt, kein Problem!"

Uns faszinierten allerdings mehr die doch recht grossen Kandelaber-Kakteen im schönen Abendlicht ;-)

-----------------------------------

The ruins of Quilmes, dating back to 800 BC, were discovered in 1897 and partly reconstructed from 1948 onwards.
At that time, about 5,000 people were supposed to have lived there - we were the only ones because we arrived so late and the friendly attendant let us in anyway: "Stay as long as you want, no problem!"

However, we were more fascinated by the quite large candelaber cactuses in the beautiful evening light ;-)