11 Feb 2017

NeugieReise 2017 by CHEWDY

31/122

Star 0

Comment0

Camping Rada Tilly - Wildcamp Lago Musters (Sarmiento)
GPS S45°33.881' W69°08.868'

182km 3h06'
No Gravel ;-)

Wer sich zwischenzeitlich gefragt hat, welches wohl die erste Panne am BlauBär sein wird, hier die Auflösung: Ein kleiner und harmloser Abstecher zum mittaglichen Sonnenbaden am Strand endete in einem kleinen, jedoch folgenschweren Durchstecher: Ich unterschätzte die durchdringende Wirkung der hiesigen Flora auf den Faltenbalg der vorderen rechten Antriebswelle - ein kurzen Zischen und schon verteilte sich das heisse Fett im Radkasten. Meine Reparaturversuche mit selbstverschweissendem Hochdruck-Silikonband blieben leider erfolglos - aber Glück im Unglück: In Comodoro Rivadavia (der letzen grossen Stadt im Süden) fanden wir beim VW-Spezialisten Ricardo (Danke iOverlander App!!!) super Hilfe. Ok - die Werkstatt entspricht nicht wirklich Deutscher Gründlichkeit, aber dafür bekamen wir sofort (!) einen Termin und die Mechaniker erledigten die Arbeit in einer pragmatisch-professionell-routinierten Weise... ...stets unter der strengen Beobachtung des Werkstatt-Kätzchens :-)
Gute Gelegenheit, das Kilo aufgesammelter Steine und Schotter aus dem Unterfahrschutz des Differentials zu entfernen - und damit auch die beunruhigenden knarzenden Geräusche ;-)
Nach einer mit 120 Pesos / 8 EUR superteuren Autowäsche (verständlich, denn hier herrscht Wassermangel) dann weiter nach Sarmiento zum Lago Musters zu einem weiteren superschönen Wildcamp-Platz.
Und damit endet unsere Fahrt gen Süden - wir biegen ab nach Westen zu einem Abstecher auf die chilenische Carretera Austral :-)

Those who have asked themselves in the meantime, which will probably be the first break-down of our BlauBär, here the solution: A small and harmless detour to the midday sunbathing on the beach ended in a small, but pregnant piercer: I underestimated the penetrating effect of the local flora on the bellows of the front right drive shaft - a short hiss and instantly the hot fat spread in the wheel box. My repair attempts with self-sealing high-pressure silicone tape were unfortunately unsuccessful - but luck in the misfortune: In Comodoro Rivadavia (the last big city in the south) we found the VW specialist Ricardo (Thanks iOverlander app !!!). Ok - the workshop does not really correspond to German thoroughness, but we got an appointment immediately (!) and the mechanics did the work in a pragmatic professional manner ... ... always under the strict observation of the workshop kitten :-)
Good opportunity to remove the kilo of collected stones and gravel from the protection of the differential - and thus also the disturbing creaking noises ;-)
After a very expensive 120 pesos / 8 EUR car wash (understandable, because here the run short on water) then on to Sarmiento to Lago Muster's super nice wildcamp spot.
And that ends our journey to the south - we now turn off to the west for a trip to the Chilean Carretera Austral :-)