18 Feb 2017

NeugieReise 2017 by CHEWDY

38/122

Star 0

Comment0

Wildcamp La Junta - Wildcamp Hornopiren River Boondock
GPS S41°57.653' W72°27.641'

82km / 1h16'
99km / 1h59' Gravel

Danke, liebe Standheizung! Denn nee - dieses feucht-kalte Novemberwetter da draussen hatten wir echt nicht gebucht... . Andererseits wirkte so die Landschaft wesentlich intensiver und irgendwie authentischer - und ehrlich gesagt hatte ich mir ja genau so die Carretera Austral vorgestellt und gewünscht... ...also alles gut ;-)

Thank you, dear diesel-heater! Because No! - this wet-cold November weather out there we had not really booked... . On the other hand, the landscape seemed much more intense and somehow more authentic - and honestly, this is exactly how I had the Carretera Austral wished to be... ...so all good ;-)

Star 0

Comment0

In El Chaiten genossen wir das letzte bisschen Zivilisation in Form von sehr leckeren und teuren (4'000 Pesos = 5.70 EUR) Tomanten-Avocado-Sandwiches mit frischem Bio-Beeren-Saft - und der anschliessende Duathlon bestehend aus mehreren Runden heftiger Rüttelpiste und schaukliger Fährenfahrt half deutlich zu verdauen.

In El Chaiten we enjoyed the last bit of civilization in the form of very tasty and expensive (4'000 pesos = 5.70 EUR) tomato-avocado sandwiches with fresh bio-berry juice - and the subsequent duathlon consisting of several rounds of violent vibrating piste and more dazzling Ferry ride helped significantly to digest.

Star 0

Comment0

Dabei war besonders die gut 3-stündige Überfahrt nach Hornopiren sehr kurzweilig - durch wunderschöne Abendstimmungen und die exklusive Einladung auf die Brücke des Kapitäns inkl. Kaffee im Besatzungs-Esszimmer. Er fährt 3x täglich diese Strecke und freute sich natürlich über ein bisschen Abwechslung.
So wie damals, als er oben von der Brücke einen einfahrende LKW beobachtete und auf der Ladepritsche 5 Jugendliche entdeckte, die sich dort versteckten. Zur Rede gestellt beteuerten sie, dass sie leider kein Geld für die Überfahrt hätten - jedoch viel musikalisches Talent und jeder sein Instrument. Kurzentschlossen bot der Käpitän ihnen an, im Aufenthaltsraum zu spielen - und so konnten sie sich doch das Fahrtgeld verdienen.

Und wieder war es bereits Nacht, als wir am Wildcamp-Platz die Standheizung zündeten - und durch das Rauschen des nahegelegenen Flusses müde einschlummerten.

------------------------------------------------------------------------------

Especially the 3-hour trip to Hornopiren was very entertaining - through beautiful evening moods and the exclusive invitation to the captain's bridge, including coffee in the crew dining room. He runs this trip three times a day and is happy about a little variety.
Just like back then, as he watched an incoming truck up from the bridge and spotted 5 youths on the loading deck, who were hiding there. They said that they did not have money for the crossing, but they had a lot of musical talent and everyone had their instrument. So the captain offered them to play in the passengers room, and so they could earn the ride.

And again it was already night, when we lit the heating at the Wildcamp-place - and wept sleepily through the noise of the nearby river.