18 Mar 2017

NeugieReise 2017 by CHEWDY

66/122

Star 0

Comment0

Wildcamp Hidden Lagoon - Wildcamp Zweiter Eigener
GPS S20° 53.197' W66° 59.810' / 3'630m

35km / 2:26h Offroad
140km / 2:17h Gravel

Bei Dunkelheit hatten wir uns gestern zur "Hidden Lagune" vorgetastet - gut einen Kilometer weg von der Hauptpiste. Wieder einfach traumhaft - besonders am Morgen dieser krasse Kontrast zwischen Minusgraden in der Nacht und sofortiger Hitze, sobald die Sonne über die Berge kriecht.

Aber Dank des "Zauberknopfes" (der auf eine Dosierpumpe mit weniger Fördermenge schaltet und so die Standheizung tauglich für grösse Höhen mit weniger Sauerstoff macht) hatten wir es mollig warm im BlauBär - dieses Gebastel eine Woche vor Verschiffung hat sich wirklich gelohnt ;-)

------------------------

In the dark, we had found our way to the "Hidden Lagoon" yesterday - one kilometer away from the main road. Again just fantastic - especially in the morning this stark contrast between minuscels at night and instant heat as soon as the sun creeps over the mountains.

But thanks to the "magic button" (which switches to a dosing pump with less flow and thus makes the heater suitable for high altitudes with less oxygen), we had a comfortable night in the BlauBär - modifiying the heater just one week before shipping was really worth it ;-)

Star 0

Comment0

Eigentlich wäre hier auf der Insel der Laguna Honda der epischste Schlummelplatz gewesen - so nutzen wir dieses geniale Fleckchen Erde immerhin für ein Genuss-Spätstückchen, während am Seeufer die Land Cruiser Touristen guckten. Mann, ist das geil, sich hier frei und unabhängig zu bewegen, anzuhalten wann man will und sich einfach treiben zu lassen :-)

-------------------------------

Actually, here on the island of Laguna Honda would have been the most epic slumber place - so we used this ingenious spot for a pleasure-breakfast, while on the lake shore the Land Cruiser tourists peeked.
Oh man, it's so awesome to move here freely and independently, to stop when you want and to just let yourself drift :-)

Star 0

Comment0

Eigentlich könnte die Lagunenroute auch Vulkanroute heissen. Oder Lagulkanenroute. Oder Vulkangunenroute... .
Wie auch immer, diese Kombination aus Wasser und schneebedeckten Gipfeln ist schon einmalig faszinierend - besonders durch die spezielle Stimmung in über 4'000m Höhe... .

----------------------------

Actually, the lagoon route could also be called the vulcano route. Or vagooulcan route. Or vulcangoon route ....
Anyway, this combination of water and snow-capped peaks is really fascinating - especially due to the special atmosphere in over 4'000m height... .

Star 0

Comment0

Und dann, endlich - an der Laguna Hedionda bekam Andrea ihre langersehnte Flamingos aus nächster Nähe. Die Vögel an der Laguna Colorada hatten sicher die Gattung "Angsthase" in ihrem Stammbaum - diese Exemplare hier waren deutlich zutraulicher.
Witzig der Warnungen am Ufer - und sogar ein geschlechtsspezifischer Hinweis, dass sich die Toilette nicht hier befindet :-)

------------------------------------

And then, at last - at the Laguna Hedionda Andrea got her long-sighted flamingos up close. The birds at the Laguna Colorada certainly had the genus "scaredy cat" in their family tree - these specimens were much more confident.
Witty the warnings on the shore - and even a gender-specific note that the toilet is not here :-)

Star 0

Comment0

An der Laguna Hedionda (heisst übrigens "Stinkender See") ein erster Duft von Zivilisation, sprich nach heutiger Definition: WiFi.
Naja, meiner Meinung nach riecht diese Form der Zivilisation auch nicht wirklich gut - wir haben es sehr genossen, mal wirklich weg von Allem zu sein... .

Und wie mag es wohl für dieses kleine Mädchen sein, hier oben aufzuwachsen... ?!?

-----------------------------

At the Laguna Hedionda (means "stinking lake") a first scent of civilization, according to today's definition: WiFi.
Well, in my opinion, this form of civilization does not smell really well - we really quite enjoyed being away from everything for a while... .

And how would it be for this little girl to grow up here ...?!?

Star 0

Comment0

Von den Touristentouren aufgrund der zu ruppigen Offroad-Piste gemieden, so waren die letzten Kilometer der Lagunenroute für mich die interessantesten, weil der BlauBär hie und da an seine Grenzen kam: Der Unterfahrschutz hat jetzt einige Kratzer mehr - und ein besonders tiefes Loch modifizierte ich mit einer Stein-Füllung.
Ich Spielverderber... ;-)

------------------------------

Shunned by the tourist tours due to the rugged off-road piste, the last kilometers of the lagoons route were the most interesting for me because the BlauBär came to its limits: the underrun protection now has some more scratches - and a particularly deep hole I had to modify with a stone filling.
Spoilsport... ;-)

Star 0

Comment0

Auf dem Weg nach Uyuni dann wieder viele Lamas am Wegesrand - eigentlich so wie bei uns die Kuhherden.
Und diese putzigen Wollknäul waren auch der Grund für unerwarteten Besuch auf unserem voller Stolz gefundenem Wildcamp-Platz: Wir wähnten uns unsichtbar von der Strasse, als sich plötzlich ein Scheinwerferstrahl durch die Dunkelheit zu uns tastete. Geblendet stieg ich aus, sah nur die Schatten von fünf Gestalten im Gegenlicht...

...doch diese grüssten ganz höflich "Buenas noches", fragten woher wir kommen (Ah - Alemania! Es muy lechos!) und klar, dass wir hier schlafen können, da wir doch zu müde sind, um bis Uyuni zu fahren. Hier würden häufig Lamas geschossen und gestohlen - sie seien Wildhüter vom nächsten Dorf und unser Auto wäre ihnen verdächtig vorgekommen.

Also alles gut - und wieder eine sehr schöne Erfahrung mit den sehr freundlichen Bolivianern :-)

------------------------------

On the way to Uyuni then again many lamas at the edge of the way - actually just like cow herds at home.
And these cute woolen scarves were also the reason for an unexpected visit to our wildcamp place, which we had found full of pride: we thougt we were invisible from the street, when suddenly a headlamp beamed through the darkness to us. I went out blinded, saw only the shadows of five figures in the backlight ...

... but these just greeted politly "Buenas noches", asked where we came from (Ah - Alemania, es muy lechos!), and yes, of course we can sleep here as we are too tired to drive to Uyuni. Here, lamas were often shot and stolen - they were gamekeepers from the next village and our car had been suspicious.

So all good - and again a very nice experience with the very friendly Bolivians :-)