19 Apr 2017

NeugieReise 2017 by CHEWDY

98/122

Star 0

Comment0

Wildcamp Buena Vista - Hotel Villa Chiquitana
GPS S17° 51.123' W60° 44.422' / 282m

397km / 5:36h

In Santa Cruz de la Sierra empfing uns ein völlig anderes Bolivien, als zuletzt in der Stadt Shinahota (die gestrige mit dem Eis-Cappuchino): Moderne Geschäfte, westliches Strassenbild - und viele gemütliche Cafés mit lecker Kuchen ;-)))
Und mit einem sehr schlauen Konzept: "Park & Wash". Nur Parken kostet 15 Bol, für 40 Bol bekommt man noch eine Autowäsche dazu - und das Ergebnis kann sich echt sehen lassen :-)

Mission San José de Chiquito:
Als "Ensemble Jesuitenmissionen der Chiquitos" ernannte die UNESCO 1990 sechs Städte im Departamento Santa Cruz im Osten Boliviens zum Weltkulturerbe - eine davon San José de Chiquitos.
Beeinflusst von der Vorstellung europäischer Philosophen des 16. Jahrhunderts von der idealen Stadt gründeten die Jesuiten zwischen 1696 und 1790 im Gebiet der Chiquitos mehrere Siedlungen für zum Christentum missionierte Ureinwohner, die sogenannten Jesuitenreduktionen. In ihnen vermischte sich die christliche Architektur mit der traditionellen einheimischen Bauweise zu einem eigenen Stil. Ein Großteil der Kirchen der Chiquitos wurde vom Schweizer Jesuiten Martin Schmid konzipiert.

Die Mission San José de Chiquitos wurde um 1750 nur wenige Kilometer von der Stelle entfernt gegründet, an der sich zwischen 1560 und 1592 die Stadt Santa Cruz de la Sierra befunden hatte, bevor sie 1592 ca. 250 km nach Westen an ihren heutigen Standort verlegt wurde.
(Quelle: de.wikipedia.org/wiki/Jesuitenreduktionen_der_Chiquitos)

Die Steine vor der Kirche glänzen übrigens nicht weil blank poliert, sondern die Regenzeit machte mal wieder Programm. Und beantwortete damit schnell und eindeutig die Frage, ob wir heute Campen oder uns doch lieber in ein schönes Hotel schnuffeln ;-)

-----------------------------

In Santa Cruz de la Sierra we were facing a completely different Bolivia than lastly in Shinahota (yesterday's town with the ice cappuccino): modern shops, western streets - and many cozy cafes with delicious cakes ;-)))
And with a very clever concept: "Park & ​​Wash". Only parking costs 15 Bol, for 40 Bol you park and get a car wash - and the result is really worth it :-)

Mission San José de Chiquito:
As a "Ensemble Jesuit Mission of the Chiquitos", UNESCO named six cities in the department of Santa Cruz in eastern Bolivia as a World Cultural Heritage in 1990, one of which was San José de Chiquitos.
Influenced by the idea of ​​European philosophers of the 16th century from the ideal city, the Jesuits founded several settlements in the area of ​​the Chiquitos between 1696 and 1790 for Christianity, the so-called Jesuit reductions. In them, the Christian architecture mixed with the traditional indigenous architecture into a unique style. A large part of the churches of the Chiquitos were designed by the Swiss Jesuit Martin Schmid.

The San José de Chiquitos mission was founded around 1750, only a few kilometers from where the city of Santa Cruz de la Sierra had been located between 1560 and 1592 before being moved to its present location in 1592, about 250 km to the west ,
(Source: en.wikipedia.org/wiki/Jesuit_Missions_of_Chiquitos)

The stones in front of the church do not shine, however, because being polished, but the rainy season once again made the program. And answered quickly and unambiguously the question, whether today we camp or we would rather snuffle into a nice hotel ;-)