22 Mar 2017

NeugieReise 2017 by CHEWDY

70/122

Star 0

Comment0

Wildcamp Dritter Eigener - Wildcamp Thermalquelle Polloquere
GPS S18° 54.765' W68° 59.924' / 4'250m

304km / 4:10h
68km / 1:53h Gravel

Der Grenzübertritt von Bolivien nach Chile klappte wunderbar - wenn auch diesmal mit dem vollen Programm bezüglich Fleisch und Früchte-Kontrolle:
Alle Schubladen, Kisten und die Kühlbox auf, vom Spürhund beschnüffeln lassen (witzig: das Hundefutter, welches wir für Campingplatz-Hunde gekauft haben, interessiert ihn nicht die Bohne... ) und den Inhalt der Dachbox auspacken. Dabei wurde der Honig konfisziert - obwohl dieser ursprünglich aus Chile stammt... ...dafür gab's "Daumen hoch" für unsere Sammlung an chilenischen Weinen :-)
Egal - was bisher noch kein Kontrolleur entdeckt hat, sind die beiden Deckelfächer unter der Matraze. In Zukunft wird also alles Fragliche dort rein gepackt ;-)

Gleich vorweg: Die gesamte Ruta Andina von Colchane bis zum Lago Chungará war gefühlt völlig Neuland für uns - keiner der Orte kam uns auch nur annähernd bekannt vor.
Ok - das Thermalbecken am Salar de Surire ein bisschen. Aber auch nicht wirklich. Umso besser - war viel aufregender so.

Z.B. auch die kleine Kirche bei Liocuoma, wobei hier vorallem die verlassenen Häuser drumrum meinen Spieltrieb weckten - ich liebe dieses Rumschnüffeln in alten Häusern ;-)
Bewaffnet mit einer recht rudimentären Machete dann auf Entdeckungsjagd - aber mehr als ein totes Gürteltier, eine leere Handtasche, altes Werkzeug und Nägel gab es nicht. Interessantestes Fundstück war ein auf 1968 datiertes Notizbuch - schön geschrieben zwar, aber es kam uns ziemlich Spanisch vor :-)

------------------------------

The border crossing from Bolivia to Chile worked wonderfully - albeit this time with the full program concerning meat and fruit control:
All the drawers, boxes and the cool box were sniffed by the beagle dog (funny: the dog food we bought for camping dogs raised no interest at all) and we had to unpack the contents of the roof box. The honey was confiscated - although it was originally from Chile... ...but there was "thumbs up" for our collection of Chilean wines :-)
However, what has not yet been discovered by any controller are the two boxes hidden underneath the matress. So in the future, we will pack everything suspicious there ;-)

The entire Ruta Andina from Colchane to the Lago Chungará felt like completely new territory for us - none of the places seemed even slightly known to us.
Ok - the thermal pool at Salar de Surire a bit. But not really. All the better - was much more exciting this way.

E.g. also the small church at Liocuoma, but the abandoned houses around aroused my play even more - I love this sniffing into old stuff ;-)
Armed with a rather rudimentary machete I went on hunting - but more than a dead belt animal, an empty handbag, old tools and nails did not turn up. The most interesting piece of interest was a notebook dated to 1968 - although it was written in a nice way, it seemed all Greek (Spanish) to us :-)

Star 0

Comment0

Immer weiter ging es Richtung Norden - und so langsam fühlte sich das fast an wie die Lagunenroute, nur viel einsamer und irgendwie abenteuerlicher.
Denn eine Nebenroute führt für gut 3km durch Bolivien, die Grenze nur markiert durch Stacheldraht und ein Schild - vor 13 Jahren wurden wir hier noch vor vermintem Gebiet gewarnt. Passenderweise zuckten Blitze und Donner grollte, der Weg wurde immer steiler und schraubte sich auf über 4'500m hoch... ...sprich es machte immer mehr Spass ;-)

--------------------------------------

Always heading north - and more and more it felt like the lagoons route, only much more lonely and somehow more adventurous.
Because a side route leads for about 3km through Bolivia, the border only marked by barb wire and a sign - 13 years ago we were warned here of mined area. Perfect fit: lightning flashed and thunder rumbled, the track became steeper and screwed up to over 4'500m high... ...and all this was getting funnier by the minute ;-)

Star 0

Comment0

Wow - die Schlummelplätze auf der Lagunenroute waren ja schon ziemlich weit vorne, aber der hier toppt alles Bisherige:
Direkt am perfekt temperierten Nass, umgeben von 5'000ern, völlig alleine und in gigantisches Abendlicht getaucht - wie geil kann Leben sein!

---------------------------

Wow - the wildcamp spots on the lagoons route had been quite front row already, but this one is ahead of everything so far:
Directly at the perfectly tempered wet, surrounded by 5'000m peaks, totally alone and immersed in gigantic evening light - how cool life can be!